Zum Hauptinhalt springen

Erweiterte Einstellungen

Infos

Dieser Artikel behandelt AdGuard für Mac, einen multifunktionalen Werbeblocker, der Ihr Gerät auf Systemebene schützt. To see how it works, download the AdGuard app

So öffnen Sie die erweiterten Einstellungen

Vorsicht

Changing Advanced Settings may cause problems with AdGuard's performance, break the Internet connection, or compromise your security and privacy. Make changes to this section only if you are sure of what you are doing or our support team has asked you to do it.

To find Advanced Settings, open AdGuard, click the gear icon, select Advanced, then select Advanced Settings.

Erweiterte Einstellungen

network.extension.exclude.domains

The listed domains will be excluded from filtering in the Network Extension mode. Verwenden Sie ein Komma oder einen Zeilenumbruch, um Werte zu trennen.

network.extension.exclude.ports

The listed ports will be excluded from filtering in the Network Extension mode. Verwenden Sie ein Komma oder einen Zeilenumbruch, um Werte zu trennen.

network.extension.route.exclude

The listed routes will be excluded from filtering in the Network Extension mode. Legen Sie Routen mit einer IP-Adresse oder einem Ziel-CIDR fest. Trennen Sie die Werte durch Kommas oder Zeilenumbrüche.

network.extension.http.downgrade.bundleids

Hier können Sie eine Liste von Anwendungen angeben, für die das HTTP/2-Protokoll im Filtermodus Netzwerk-Erweiterung auf HTTP/1.1 heruntergestuft wird. Die Bundle-ID sollte durch ein Komma oder einen Zeilenumbruch getrennt werden.

network.extension.monterey.force.split.tunnel

Here you can prohibit AdGuard from using the "default route" which is enabled by default in the Network Extension mode on macOS Monterey. AdGuard uses "default route" to disable iCloud Private Relay and Protect Mail Activity, as it cannot operate in unison with them.

Weitere Informationen zum Problem finden Sie in diesem Artikel.

network.extension.dns.redirect.exclude.bundleids

Hier können Sie eine Liste von Anwendungen angeben, die DNS-Abfragen direkt und nicht über den System-DNS-Resolver durchführen (z. B. einige VPN-Clients oder DNS-Filteranwendungen). Die DNS-Filterung wird für sie im Netzwerk-Erweiterung Modus deaktiviert. Die Bundle-IDs sollten durch ein Komma oder einen Zeilenumbruch getrennt werden.

network.dns.filter.secure.request

Redirects secure DNS requests to a local DNS proxy, if there is one available.

network.https.ocsp.check

Indem Sie true festlegen, aktivieren Sie die Sperrprüfung von HTTPS-Zertifikaten.

network.tcp.keepalive.enabled

Periodically sends TCP packets over an idle connection to ensure that it remains active and to renew NAT timeouts.

network.tcp.keepalive.interval.seconds

Idle time, in seconds, before sending a keepalive probe. If 0 is specified, the system will use the default value.

network.tcp.keepalive.timeout.seconds

Time, in seconds, before sending another keepalive probe to an unresponsive peer. Wird 0 (Null) angegeben, wird der vom System gewählte Wert verwendet.

network.https.ech.enabled

Uses a local DNS proxy to look for configs in the ECH Config Lists. If found, encrypts ClientHellos.

network.https.enforce.certificate.transparency

Überprüft die Authentizität aller Zertifikate für die Domain basierend auf der Chrome Certificate Transparency Policy.

network.https.filter.http3.enabled

By setting true, you allow AdGuard to filter traffic sent over HTTP/3, the latest version of the HTTP protocol based on QUIC.

network.filtering.localnetwork

Indem Sie true setzen, aktivieren Sie die lokale Netzwerkfilterung.

network.filtering.localhost

Wenn Sie true setzen, aktivieren Sie die LoopBack-Filterung.

dns.proxy.bootstrap.ips

Hier können Sie die IP-Adressen der DNS-Server eingeben, die verwendet werden, um die Adresse des verschlüsselten DNS-Servers zu ermitteln.

dns.proxy.fallback.ips

Hier können Sie eine Liste mit IP-Adressen von DNS-Servern angeben, die als Backup verwendet werden, falls der verschlüsselte DNS-Server nicht antwortet.

dns.proxy.fallback.on.upstreams.failure.enabled

Normal queries will be redirected to a fallback upstream if all normal upstreams fail.

dns.proxy.detect.search.domains

Diese Option aktiviert die automatische Erkennung der lokalen Netzwerkdomains, die automatisch auf den Fallback-DNS-Server statt auf den Haupt-DNS-Server umgeleitet wird.

dns.proxy.fallback.domains

Hier können Sie Domains auflisten, für die der Fallback-DNS-Server anstelle des Haupt-DNS-Servers verwendet werden soll.

dns.proxy.adblockrules.blocking.mode

Hier können Sie die Art der Antwort des DNS-Servers auf blockierte Anfragen festlegen, die den Regeln im Stil von Werbeblockern entsprechen.

  • 0 — respond with REFUSED
  • 1 — respond with NXDOMAIN
  • 2 — respond with 0.0.0.0 or the addresses specified in dns.proxy.blocking.response.IPv4.address and/or dns.proxy.blocking.response.IPv6.address

dns.proxy.hostrules.blocking.mode

Hier können Sie die Art der Antwort des DNS-Servers auf blockierte Anfragen entsprechend den Hosts-Regeln festlegen:

  • 0 — respond with REFUSED
  • 1 — respond with NXDOMAIN
  • 2 — respond with 0.0.0.0 or the addresses specified in dns.proxy.blocking.response.IPv4.address and/or dns.proxy.blocking.response.IPv6.address

dns.proxy.blocking.response.IPv4.address

Hier können Sie die IPv4-Adresse angeben, die als Antwort auf blockierte „A“-Anfragen zurückgegeben wird, wenn dns.proxy.adblockrules.blocking.mode oder dns.proxy.hostrules.blocking.mode auf den Antworttyp „ADRESSE“ eingestellt ist.

dns.proxy.blocking.response.IPv6.address

Hier können Sie die IPv6-Adresse angeben, die als Antwort auf blockierte „AAAA“-Anfragen zurückgegeben wird, wenn dns.proxy.adblockrules.blocking.mode oder dns.proxy.hostrules.blocking.mode auf den Antworttyp „ADRESSE“ eingestellt ist.

dns.proxy.block.AAAA.requests

Hier können Sie die Blockierung von IPv6-DNS-Abfragen aktivieren.

dns.proxy.blocked.response.TTL.in.seconds

Hier können Sie den TTL-Wert (Time to Live) angeben, der als Antwort auf eine blockierte Anfrage zurückgegeben wird.

dns.proxy.parallel.upstream.queries.enabled

All upstreams are queried simultaneously. The first response is returned.

dns.proxy.servfail.on.upstreams.failure.enabled

Responds to upstream failure with a SERVFAIL packet.

dns.proxy.http3.enabled

Enables HTTP/3 for DNS-over-HTTPS upstreams to accelerate connection.

dns.proxy.block.encrypted.client.hello.response

Removes the Encrypted Client Hello parameters from responses.

stealth.antidpi.http.split.fragment.size

Passt die Größe der Fragmentierung der HTTP-Anfrage an. Accepted values: 1–1500. If an invalid size is specified, the system will use the default value.

stealth.antidpi.clienthello.split.fragment.size

This option specifies the size of TCP packet fragmentation, which helps avoid deep packet inspection. Accepted values: 1–1500. If an invalid size is specified, the system will use the default value.

stealth.antidpi.http.space.juggling

Adds extra space between the HTTP method and the URL and removes space after the "Host:" field.

stealth.antidpi.split.delay.millisecond

Here you can specify the delay, in milliseconds, after sending the first fragment, if fragmentation is performed.

subscription.link.interception.userscript

Aktivieren Sie diese Funktion, wenn Sie möchten, dass AdGuard die URLs von Benutzerskripten automatisch abfängt und das Installationsfenster öffnet.

subscription.link.interception.filter

Aktivieren Sie diese Funktion, wenn Sie möchten, dass AdGuard Abonnement-URLs (z. B. abp:subscribe usw.) automatisch abfängt, und öffnen Sie das benutzerdefinierte Filter-Setup-Fenster.